Stimmungsbild

DPCH-Explore Ausflug ins Wallis

17 Pilotinnen und Piloten des DPCH folgten der DPCH-Explore Einladung nach Fiesch, um das Wallis als Fluggebiet kennen zu lernen. Mit dem Zug ging es bei schönstem Wetter in die Berge. Pünktlich um 10:30 startete das Briefing mit den Schwerpunkten:

- Meteo

- Gefahren

- Lufträume

- Taktik

- Routen

Bei letzterem gab es die Varianten:

- Lokal fliegen

- Strecke ins Goms bis zum Siedelhorn und zurück

- Strecke ins Goms und danach das Wallis ab und wieder zurück

- Strecke ins Goms und danach das Wallis ab mit anschliessender Alpenquerung ins Berner Oberland

- Strecke ins Goms und zurück und dann direkt die Alpenquerung ins Berner Oberland

Weil sehr viele Piloten im Wallis waren, entschieden wir uns für den Startplatz ganz oben; bei anfänglich noch eher stabilen Verhältnissen immer eine gute Wahl. Um 12:30 starteten die ersten Piloten und konnten sofort in die Thermik einsteigen. Zeitgleich bildeten sich auch die ersten Cumuli mit einer Basis auf gut 3000 m. Im Verlaufe des Nachmittages stieg diese weiter und war um 16 Uhr auf rund 4000 m! Alle Pilotinnen und Piloten erlebten einen tollen Flug und konnten viele Erfahrungen sammeln. Die Thermik zeigte sich für September noch sehr ansprechend und so war ein aktives Fliegen wichtig. Gerade im Goms war es nicht immer ganz «ruhig» - aber immer sicher. Und das ist gut so. Denn wer ins Wallis Fliegen geht, sollte dies immer mit dem nötigen Respekt machen.

Gegen 18 Uhr waren alle wieder gesund und mit viel Zufriedenheit am Boden. Alle Streckenvarianten wurden geflogen, jede/jeder die für ihn passende. Genau das ist das Ziel von DPCH-Explore Ausflügen. Es geht nicht darum, wer am weitesten oder längsten fliegt, es geht darum, dass sich jeder auf seinem Niveau weiterentwickeln und gute Erfahrungen sammeln kann.

Die Kommunikation erfolgte in einer separaten WhatsApp-Gruppe, was sehr gut funktionierte. Wer wollte, konnte dort auch das Live-Tracking aktivieren. So hatten wir am Abend die Kontrolle, dass alle wieder gesund am Boden waren.

Danke an alle für die disziplinierte Teilnahme – das hat Spass gemacht.

Herzlichst

LANDI Beat

Galerie


loading...