Stimmungsbild

Verhaltensregeln

zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19)

Liebe Mitglieder

Das individuelle Hängegleiten war während der Coronakrise nie verboten. Hängegleiten (Gleitschirm und Delta) ist eine Individualsportart, die grundsätzlich nicht an bestimmte Anlagen gebunden ist. Der DPCH hat aber, auf dringende Empfehlung des SHV hin, seine Start- und Landeplätze temporär geschlossen und mittlerweile wieder geöffnet.

Nun hat der Bund ab dem 11. Mai auch den Betrieb der Flugschulen, von Vereinstätigkeiten und Trainings der Ligen genehmigt. Dies unter strengen Bedingungen. Im Folgenden sind die wichtigsten Bedingungen aufgeführt, welche auch für unsere Flugaktivitäten gelten:

  • Maximal 5 Personen auf einem Platz
  • 2 m Abstand zu anderen Personen (nur in genau beschrieben Fällen darf das unterschritten werden und dabei müssen besondere Schutz-Massnahmen eingehalten werden; v.a.: Maske, Hygiene, Handschuhe), das heisst für uns, dass man nicht gemeinsam auf die Ulmet fahren darf.

Der Bund hat dem SHV mitgeteilt, dass polizeiliche Kontrollen stattfinden werden. Wenn die Vorgaben nicht eingehalten werden, drohen Bussen, Schliessungen oder gar eine Aufhebung der Bewilligung für alle Hängegleiter-Aktivitäten. Daher ist es wichtig, dass die Bedingungen eingehalten werden, auch im Hinblick auf weitere Lockerungsschritte, an welchen bereits gearbeitet wird. Diese kommenden Lockerungen sind auch abhängig von der allgemeinen Lage. Dazu können wir unseren - wenn auch kleinen - Beitrag leisten, indem wir die Empfehlungen und Vorschriften genau einhalten.

Der SHV arbeitet an der Zulassung der Biplace-Flüge. Biplace-Flüge sind «touristische Dienstleistungen» oder Freizeitaktivitäten. Diese Tätigkeiten werden gemäss den Informationen des Bundes frühestens am 8. Juni zugelassen. Der gleiche Termin gilt für Wettbewerbe. Der SHV arbeitet auch hier an einem Schutzkonzept.

Ebenfalls noch warten müssen die Bergbahnen, welche trotz vorgelegtem Schutzkonzept bisher keinen konkreten Öffnungstermin in Aussicht gestellt bekommen haben. Vielleicht können aber auch sie mit der dritten Lockerungs-Etappe ab dem 8. Juni öffnen.

Nochmals: Es ist absolut wichtig, dass alle die Regeln einhalten. Redet miteinander und findet Lösungen. Es darf nicht dazu kommen, dass Fluggebiete überfüllt sind.

Beachtet auch die Beilagen, vor allem die Corona-Verhaltensregeln.

Tommy Schwarb, Präsident


loading...