Stimmungsbild

Windsack Südstartplatz Chellechöpfli

Nachdem am Südstartplatz Chellechöpfli zwei Mal der Windsack samt Masten und Montagematerial gestohlen wurde, haben wir am 4. Juli 2019 den schon länger geplanten Masten in einem hohen Baum an der unteren Waldkante montiert. Wenn jemand nicht lebensmüde ist oder über eine Kletterausrüstung verfügt, ist dieser Mast und Windsack nicht erreichbar.

Ein Dank geht an Dani, welcher mit grösstem Geschick und viel Erfahrung den Baum erklommen hat und ein Dank an Jeanluc, der den Mast und die Montagesachen geschweisst und geschraubt hat.

Man kann sich nun also ein gutes Bild über die Windverhältnisse machen. Von Südost bis Südwest lässt sich hier gut und sicher starten.

Was beim Fliegen hier zu beachten ist,

- überfliegt niemals die Kreten Richtung Norden mit zu wenig Höhe, besonders beim Wasserfallensattel (oberhalb des Restaurants Hintere Wasserfallen) ergeben sich im Leebereich beschleunigte Abwinde,

- prüft vor dem Start nochmals, ob es wirklich (noch) ein Südwind ist (Windsituation Hohe Winde, Rünenberg, Waldweide), gerade um die Mittagszeit wechselt im Frühling und Sommer die Windrichtung gerne und aufgrund der Topographie ergibt sich manchmal auch bei Nordwind am Startplatz ein scheinbarer Südwestwind,

- startet in Richtung der hohen Bäume, wenn Ihr dann etwas zu tief seid, habt ihr links noch wesentlich tiefere Bäume, die ihr noch gut überfliegen könnt, wenn ihr direkt auf die tiefen Bäume links fliegt und es dort zu knapp ist, habt ihr keine Reserve mehr und könnt bei Bedarf nicht mehr vor den Bäumen landen, bis jetzt habe ich aber noch keine solchen Abbruch gesehen.

Tommy Schwarb


loading...