Stimmungsbild

Herbstflüge in unserer Region

Eigentlich kann man derzeit nur Gleitflüge erwarten. Als ich heute, am 18. Oktober 2017, das Wetter angesehen habe, stellte ich fest, dass die Temperatur im Tal immer noch tiefer war als auf den Jurahöhen (siehe Bildergalerie). Aber das Wetter war so fantastisch, dass ich dennoch einen Flug machen wollte.

Also ab zum Südstartplatz unterhalb des Chellechöpfli. Der Wind am Startplatz beträgt vielleicht 5 kmh aus Südwest. Also kaum Chancen um sich zu halten.

Nach dem Start habe ich nur wenig Höhenverlust und siehe da, an den üblichen Ecken trägt es und man kann sogar leicht überhöhen. So pendle ich ein paar Mal zwischen der Hinteren Egg und dem Passwang hin und her. Dabei beobachte ich die vielen Wanderer und winke viel zurück. Das Licht, die Farben sind wunderbar. Die Luft ist so ruhig, dass man auch manchmal die Hände von den Steuergriffen nehmen kann. Schliesslich beginnt ein Bauer auf dem Passwanggrat intensiv Gülle zu spritzen. Das ist für mich das Signal um nach 45 Minuten nochmals Höhe zu tanken und Richtung Reigoldswil zu fliegen. Über Lauwil und dann Reigoldswil drehe ich nochmal 20 Minuten und geniesse auch hier die ruhige Luft und lande schliesslich sanft.

Mein Fazit: Die Stimmung ist jetzt wunderbar, das Fliegen ruhig wie fast nie und man sollte sich nicht von ungünstigen Thermikprognosen entmutigen lassen.

Thomas Schwarb, Präsident DPCH

Galerie


loading...