Stimmungsbild

DPCH.explore - Herbst Hike&Fly

Endlich ein Hoch an einem Wochenende und erst noch frühzeitig prognostiziert! Die DPCH-Explore Organisatoren agierten früh und reservierten den Samstag für einen Explore-Ausflug.

Helmut meldete sich bei Christoph mit der Idee, ein Herbst Hike&Fly im Melchtal zu organisieren. Das ist Helmuts «zweite Heimat» - er kennt dort jeden Stein. Gute Idee, dachten wir - ist das Fluggebiet doch noch den wenigsten bekannt und bietet viele Möglichkeiten.

Treffpunkt war um 08:30 Uhr in Diegten oder 09:45 bei der Talstation Stöckalp. Welch tolle Überraschung: rund 20 DPCH’ler haben sich in Diegten eingefunden und noch 5 weitere stiessen bei der Stöckalp dazu.

Nach der Begrüssung durch Christoph übernahm Helmut das Briefing. Perfekt wurden wir in das Fluggebiet eingeführt. Also los in die Gondelbahn hoch auf die Melchsee-Frutt. 5 Sportliche nahmen dann die nächsten 250 Höhenmeter auf den Bonistock (2'160 m) zu Fuss in Angriff. Die anderen wählten die Luftseilbahn. Oben sammelten wir uns für den Aufstieg zum Startplatz auf Hohmad – 2'441 m. ü. M.! Alle schafften den Aufstieg und wurden oben auf dem Berg mit einer wunderbaren Aussicht bei stahlblauen Himmel belohnt. Dinu wollte zuerst nicht bis ganz nach oben kommen. Dann packte ihn aber der Ehrgeiz und schon bald stand auch er strahlend auf dem Berg; Respekt!

Die Aussicht geniessen, etwas essen und trinken, eine Gruppenfoto und ab in die Luft. Wir wurden mit toller Thermik belohnt, welche uns bis auf 2'600 m aufdrehen liess. Fliegen zu dürfen ist einfach ein Privileg! So waren den Stunden später am Ladeplatz nur strahlende Gesichter zu entdecken.

Mit einem «Landebier» schlossen wir den DPCH.explore ab – ein wirklich gelungener Tag, beste Reklame für unseren Club.

Ein spezieller Dank geht an Helmut, der die Idee für das Fluggebiet hatte und uns kompetent in die Region einführte. «Danke Helmi – das hesch super gmacht»!

Abschliessend möchte ich erwähnen, dass wir mit 25 Teilnehmenden den bisher best besuchten DPCH.explore durchführen konnten. Dabei hat mich ganz speziell gefreut, dass von Gründungsmitgliedern bis Neubrevetierte alles in der Gruppe vertreten war. Integration puur! Danke fürs Teilnehmen – wenn’s Euch gefallen hat, weitererzählen!

Herzlichst
Beat Gisin (alias „LANDI Beat“)

Galerie


loading...